Fine Art of Bondage – Kalender, Bücher, Bilder, Kunst

Dez 18

Fine Art of Bondage – Kalender, Bücher, Bilder, Kunst

Das künstlerische Bondage Projekt gedeiht und wächst. Inzwischen ist die erste Kollektion „Beauty of Rope“ publiziert und kam sehr gut an.
Das Konzept dahinter ist eine Mischung aus dem westlichen Bondage und dem japanischen Stil (Shibiari, Kinbaku). Allerdings ohne irgendwelche Regeln zu beachten. Ziel sind möglichst kreative Bilder zu erstellen, die auch „Mainstream“-tauglich sind und nicht nur die Bondage/BDSM Szene treffen. Neben Ideen und zumindest den Versuch möglichst perfekte Knoten zu binden, kommt eine aufwendige Bildbearbeitung zum Einsatz. So heben sich die Bilder vom Rest ab und sehen als Leinwand oder Kalender aufgehängt sehr beeindruckend aus.
Ich hab mir selber mehrere Leinwände bestellt – eine davon in 120x80cm – das haut einem fast um, wenn man das anschaut..
2 Bildbände, 5 Kalender im A3 Format für 2017 und ein Bondage Magazin sind erschienen. Die veröffentlichten Bilder in den Galerien und diversen Fotografie Diensten werden jeden Tag tausendfach angeschaut (und leider auch kopiert). Über diverse, weltweit ausliefernde Galerien sind einige der Bilder als Poster, Leinwände usw. erhältlich z.B: FineArtAmerica, Imagekind, Artflakes, RedBubble um nur einige zu nennen..

Hier ein Video des „Beauty of Rope I“ Kalenders, der auf Amazon in ganz Europa erhältlich ist:

Mehr